Cohesity und AWS – Data-Management aus der Cloud 04.11.2020

Cohesity wird zusammen mit Amazon Web Services (AWS) im vierten Quartal einen neuen Data-Management-Service anbieten. Dieses DMaaS-Angebot wird zunächst als „DataProtect as a Service“ mit Backup & Restore realisiert und anschließend schrittweise ausgebaut. Die Lösung soll sowohl Daten in der Cloud als auch Daten, die On-Premises vorliegen, sichern und schützen. 

Um den Nutzern einen Überblick über die stetig wachsenden Datenmengen zu verschaffen, sind Data-Management-Lösungen unumgänglich. Die neue DMaaS-Lösung ermöglicht dies nicht nur zentral, sondern schafft es bei Ablösung von Altsystemen zusätzlich Lizenzgebühren einzusparen. Darüber hinaus speichert Cohesity die Unternehmensdaten automatisch mit Deduplizierung, Kompression und Verschlüsselung ruhender Daten, um die Speicherkosten bei gleichbleibender Datensicherheit zu reduzieren .

Ein aktuelles Beispiel für datenintensive Prozesse stellen Backups von Office-365-Installationen dar, die aufgrund der Pandemie stärker nachgefragt werden. Cohesity wird jedoch auch weitere unterstützte Cloud- und SaaS-Workloads mit „DataProtect as a Service“ schützen können, da neben den Herausforderungen bei der Sicherung von Office 365, ebenfalls regulatorische Anforderungen existieren.

Falls Sie weitere Informationen darüber erhalten wollen, wie Cohesity und AWS wertvolle Erkenntnisse aus archivierten Daten generieren, melden Sie sich gerne  zu dem dazugehörigen Webcast an.

Pressemitteilung