Mobile Kommunikation: Fünf Sicherheitsfallen, die KRITIS-Unternehmen vermeiden sollten 29.07.2020

München, 29. Juli 2020 – Smartphone und Tablet bieten zahlreiche Einfallstore für Cyber-Kriminelle. Gerade Betreiber kritischer Infrastrukturen müssen ihre mobile Kommunikation vor den unterschiedlichsten Sicherheitsrisiken schützen, warnt Virtual Solution. Fallen Strom-, Wasser- oder Gesundheitsversorgung durch Hackerangriffe aus, drohen schlimme Konsequenzen für Bürger und Unternehmen.

Die Herausforderungen in puncto IT-Sicherheit nehmen für Energieversorger, Krankenhäuser oder Transportunternehmen kontinuierlich zu, denn die Angriffsflächen für Hacker werden immer vielfältiger. Mobile Endgeräte etwa sind längst selbstverständliche Begleiter im Arbeitsalltag: Sie werden zur Übermittlung sensibler Daten und vertraulicher Inhalte genutzt, ohne dass sie in dieselben strengen Sicherheitsmaßnahmen wie die lokalen Arbeitsplatzrechner eingebunden sind.

vollständige Pressemitteilung