NetApp entwickelt mit Projekt Astra ein applikationsintegriertes Datenmanagement für Kubernetes 12.05.2020

Kirchheim bei München, 24. April 2020 – NetApp (NASDAQ: NTAP), der Marktführer im Bereich Cloud Data Services, entwickelt gemeinsam mit der Kubernetes-Community im Rahmen des Projekts Astra die Vision einer softwaredefinierten Plattform. Das Ziel von Projekt Astra ist es, die stabilste, benutzerfreundlichste Speicher- und Daten-Services-Plattform der Enterprise-Klasse für Kubernetes zu sein, die sowohl Applikations- als auch Datenübertragungen für zustandsorientierte Applikationen ermöglicht.

Obwohl Unternehmen weltweit Kubernetes schnell einführen, fehlt es vielen von ihnen an zuverlässigen Daten- und Anwendungsdiensten. Sie stehen vor der Herausforderung, die Anwendungsdaten so flexibel zu gestalten, wie es die Applikationen selbst in Kubernetes sind. Um die Standards zu erfüllen, die CIOs erwarten, müssen IT-Teams und Site Reliability Engineers daher einen Weg finden, Daten mit Hilfe von Cloud-Storage- und Data-Services der Enterprise-Klasse zu speichern, zu verwalten, zu schützen und zu replizieren — sowohl für zustandslose als auch für zustandsbehaftete Cloud-native Applikationen.

vollständige Pressemitteilung