Pishing-Angriffe gegen SaaS und Webmail-Services steigen deutlich an! 06.06.2019

Unternehmen sind der festen Überzeugung, dass sicherheitsgefährdende Vorfälle - wie Hacking- oder Pishing-Angriffe - jederzeit bevorstehen können. Somit wenden sie sich vermehrt an digitale Experten, um das Verhalten der Akteure besser nachvollziehen und dadurch frühzeitig Gefahren identifizieren zu können.

 

Neustar-Erhebungen zeigen zudem deutlich, dass im Zeitraum von Januar bis März 2019 Phishing von Sicherheitsexperten immer noch als "eine wachsende Bedrohung" wahrgenommen wird. 49 Prozent der Experten sind besorgt, dass zusätzlich gezielte Hacking- und DDoS-Angriffe erfolgen können und sehen hier eine zunehmende Gefahr. Hinzu kommt, dass vermehrt Unternehmen ins Visier genommen werden, die Software-as-a-Service (SaaS) und webbasierte E-Mail-Dienste anbieten - zwei der am schnellsten wachsenden Branchen. Ihr Ziel ist es, vermehrt an persönliche Daten zu gelangen, mit denen sie zielgerichtete, gut gestaltete E-Mails an Führungskräfte oder Schlüsselpersonen senden können, die ihnen den Zugang zu der Infrastruktur des Zielunternehmens ermöglichen sollen. 

 

Erfahren Sie mehr in diesem Newsbeitrag zu den Entwicklungen im Bereich der Pishing-Angriffe!