Sophos Switch – skalierbarer Ethernet-Zugriff & Kontrolle über LAN-Konnektivität 08.02.2022

Sophos erweitert das Secure-Access-Portfolio um die neue Sophos Switch-Serie: Die cloudverwalteten Network Access Layer Switches umfassen Modelle mit 8, 24 oder 48 1-GE- oder 2.5-GE-Ports mit SFP (1G)- oder SFP+ (10G)-Uplink-Ports zur Anbindung und Stromversorgung von Geräten im Local Area Network (LAN). Mit Port Security und VLAN-Segmentierung erhalten Unternehmen die Kontrolle über den Gerätezugriff und profitieren von Quality-of-Service auf Access-Layer-Ebene. Somit bieten die Switches sicheren, skalierbaren Ethernet-Zugriff für jegliche Geräte und ermöglichen die Kontrolle über die LAN-Konnektivität. 

Sie sind interessiert? Kontaktieren Sie uns!

 

Vorteile der Sophos Switch-Serie

 

Vielfältige Verwaltungsoptionen

Zur Verwaltung der Switches sind mehrere Optionen verfügbar: Mit der Verwaltung über Sophos Central steht eine einzige zentrale Benutzeroberfläche für maximale Transparenz bereit, über die Switches gemeinsam mit weiteren Sophos-Lösungen verwaltet werden.1 Alternativ können die jeweiligen Switches über eine lokale Webschnittstelle oder die Befehlszeilenschnittstelle verwaltet und für zusätzliche Konfigurationsoptionen SNMP genutzt werden.2

Zero-Touch-Bereitstellung

Die Bereitstellung und Einrichtung der Sophos Switches ist einfach und schnell durchzuführen. Nachdem die Seriennummer des Switches hinterlegt ist, wird über einen Klick auf den Button „Registrieren“ das Onboarding gestartet. Innerhalb von wenigen Minuten ist der Switch nach dem Start des Registrierungsvorgangs einsatzbereit.

Ein Anbieter für den Netzwerk-Stack

Das umfängliche Sophos Secure-Access-Portfolio bietet ein breites Angebot an Netzwerk-Produkten von Sophos ZTNA über Sophos Firewall bis hin zu den neuen Switches, sodass ein LAN- und Service Edge-Zugriff vollständig mit den Lösungen von Sophos abgedeckt werden kann. Dies ermöglicht Unternehmen die Nutzung der Produkte eines Anbieters für den vollständigen Netzwerk-Stack.

Umfassende Anwendungsfälle

Mit den Switches von Sophos lassen sich eine Vielzahl von Szenarien abbilden. Die Switches können für Remote-Standorte, KMUs und Zweigstellen, SD-Branch sowie Einzelhandelsgeschäfte eingesetzt werden und tragen zur Erhöhung der Sicherheit und Konnektivität bei. Darüber hinaus bieten diese insb. für KMUs und Zweigstellen durch erweiterte Konnektivitätsoptionen mehr Flexibilität, um nach Bedarf zu skalieren.

1Eingeschränkte Konfiguration bei Erst-Release. Sophos-Central-Verwaltung ist in der Subscription „Support and Services“ enthalten.
2Ist im Kaufpreis des Switches enthalten.

 

Sophos Switch-Serie im Überblick

Network Access Layer Switches spielen eine zentrale Rolle in der Netzwerksegmentierung: Sie befinden sich an der LAN Edge und interagieren dadurch mit den Geräten der Endbenutzer wie Laptops, IP-Telefonen oder aber auch Sicherheitskameras. Sophos bietet 10 verschiedene Modelle an, die sich in zwei Serien unterteilen.

 

Sophos Switch 100er-Serie

Über die Sophos Switch 100er-Serie werden sieben verschiedene Modelle zusammengefasst, die sich insbesondere im Hinblick auf ihren Formfaktor, den zur Verfügung stehenden LAN-Ports und der Power-over-Ethernet-Kapazität unterscheiden. Dabei verfügen die Switches mit 8-Ports über zwei 1G-SFP-Ports, liegen im Desktop-Format vor und sind für eine Wandmontage geeignet. Die Switches mit 24- oder 48-Ports verfügen hingegen über vier 1G/10G-SFP+-Ports und sind durch das 1U-Rackmount-Gehäuse optimal für die Integration in ein bestehendes Rack.

 

Sophos Switch 200er-Serie

Die 200er-Serie umfasst drei verschiedene Modelle der Sophos Switches. Dabei unterscheiden sich die Switches durch die Anzahl der zur Verfügung stehenden 1 GE-/2.5 GE-Ports. Das Modell mit acht 2.5-GE-Ports bietet Power-over-Ethernet nach 802.3af/802.3at/802.3bt sowie vier 1G/10G-SFP+-Ports. Darüber hinaus werden voraussichtlich ab Mitte 2022 zwei weitere Modelle mit je vier 1G/10G-SFP+-Ports verfügbar sein, die entweder 16 1-GE-/8 2.5-GE-Ports oder 32 1-GE-/ 16 2.5-GE-Ports aufweisen und Power-over-Ethernet nach 802.3af/802.3at bieten.

 

Modell 1 GE-Ports 2.5 GE-Ports SFP/SFP+-Ports Power-over-Ethernet Power Budget
Sophos Switch 100-Serie
CS101-8 8 - 2 x 1G SFP - -
CS101-8FP 8 - 2 x 1G SFP 802.3af/802.3at 110W
CS110-24 24 - 4 x 1G/10G SFP+ - -
CS110-24FP 24 - 4 x 1G/10G SFP+ 802.3af/802.3at 410W
CS110-48 48 - 4 x 1G/10G SFP+ - -
CS110-48P 48 - 4 x 1G/10G SFP+ 802.3af/802.3at 410W
CS110-48FP 48 - 4 x 1G/10G SFP+ 802.3af/802.3at 740W
Sophos Switch 200-Serie
CS210-8FP - 8 4 x 1G/10G SFP+ 802.3af/802.3at/802.3bt 240W
CS210-24FP* 16 8 4 x 1G/10G SFP+ 802.3af/802.3at 410W
CS210-48FP* 32 16 4 x 1G/10G SFP+ 802.3af/802.3at 740W

*Mitte 2022

 

Sichern Sie sich mit TIM den Erfolg für Ihr Sophos Security-Geschäft!

 

Wir beschleunigen Ihr Geschäft
  • Hohe Erreichbarkeit und kurze Reaktionszeiten
  • Schnelle Angebotserstellung
  • Beratung, Sizing und Konfiguration
  • Renewal Tracking
  • Partner Portal (Aufträge, Projekte, MSP-Verträge)
  • Alternative Finanzierungsmodelle

Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Wir unterstützen Ihre Geschäftsentwicklung
  • Ihr persönlicher Ansprechpartner zur Geschäftsentwicklung (Channel Development Manager)
  • Vorstellung neuer Programme
  • Evaluierung neuer Technologien
  • Businessplanung
  • Positionierung / Vernetzung
Professional Services

 

Sie haben Interesse an Sophos Switches? Sprechen Sie uns an!

Matthias Többen

Channel Development Manager Security
PLZ: 1 - 5

Tel.: 0611 2709-613
Mobil: 0151 46144700
E-Mail: MatthiasT@tim.de

Andreas Kraus

Channel Development Manager Security
PLZ: 6 - 9, 0

Tel.: 0611 2709-614
Mobil: 0160 1292772
E-Mail: AndreasKr@tim.de